Münchener Institut für lösungsorientiertes Denken – MILD

Beratung für Unternehmen

Heutzutage sind die Anforderungen an den Menschen enorm. Ob im privaten Umfeld oder bei der Arbeit. Ständig neue Aufgaben und Problemstellungen im täglichen Leben müssen erfolgreich gemeistert werden. Die negativen Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele werden oftmals unterschätzt und meist erst wahrgenommen, wenn bereits Beeinträchtigungen der Gesundheit vorliegen. MILD unterstützt den “modernen Menschen” in komplexen Situationen und Lebenslagen. Beratung, Coaching, Konfliktmanagement und Therapie sind moderne Arbeitstechniken, die uns helfen, Ihre ganz persönliche Situation verstehen zu lernen und konkrete Hilfen anzubieten.

Die ehemalige Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen sagte zum Ergebnis des Stressreports Deutschland 2012:

„Psychische Erkrankungen sind eines der drängendsten Probleme in der Arbeitswelt und kosten Unternehmen und Sozialversicherungen Milliarden. Allein 2011 gab es 59 Millionen Krankentage wegen psychischer Belastung am Arbeitsplatz. Leider machen sich noch viel zu wenige Betriebe Gedanken, wie sie ihre Belegschaft vor Stress und Burnout schützen können. Dass es nicht am guten Willen mangelt, zeigt die Tatsache, dass die deutschen Unternehmen spitze sind, wenn es um den Schutz vor körperliche Gefahren geht. Jetzt ist es höchste Zeit, dass wir auch bei den psychischen Belastungen voran kommen. Es ist positiv, dass alle Beteiligten die Brisanz des Themas erkannt haben. Wir haben uns ein 5-Jahres-Ziel gesteckt, das wollen wir erreichen.“

“Stressreport Deutschland 2012″

Der Stressreport wertet Befragungen von rund 18.000 Erwerbstätigen differenziert nach Alter, Geschlecht, Arbeitszeitumfang, Position, Wirtschaftszweigen und Berufen aus.

Zentrale Belastungsfaktoren sind:

  • verschiedene Arbeiten gleichzeitig betreuen / Multitasking
  • starker Termin- und Leistungsdruck
  • ständig wiederkehrende Arbeitsvorgänge
  • Arbeitsunterbrechungen
  • sehr schnell arbeiten müssen

weitere Ergebnisse:

  • Die Belastung durch „starken Termin- und Leistungsdruck“, „sehr schnell arbeiten müssen“ und „detailliert vorgeschriebene Arbeitsdurchführung“ hat zugenommen.
  • Ein Drittel der Befragten lässt Pausen wegen zu viel Arbeit ausfallen.
  • Gesundheitliche Beschwerden durch psychische Belastungen (langfristige Beanspruchungs- und Stressfolgen) nehmen zu.
  • Dazu gehören Beschwerden in Schulter, Nacken, Rücken etc. genauso wie psychovegetative (Müdigkeit, Mattigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen etc.).
  • Knapp 17 Prozent der Beschäftigten fühlten sich häufig während der Arbeit sowohl körperlich als auch emotional erschöpft.

Die Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen nehmen in Deutschland zu, im Schnitt betragen sie mittlerweile knapp 25 Tage pro Fall. Das ist gegenüber 1994 eine Steigerung um mehr als 80 Prozent. Auch die Zahl der Fälle hat sich seither in Deutschland mehr als verdoppelt. Die Volkswirtschaft kostet das mittlerweile insgesamt mehrere  Milliarden Euro pro Jahr. Deshalb beginnen viele Unternehmen jetzt, sensibel auf das Thema Burnout zu reagieren (Quelle: www.aerzteblatt.de & BKK Gesundheitsreport 2010).

Angesichts von immer höheren Anforderungen am Arbeitsplatz und damit einhergehenden psychischen Erkrankungen wird eine betriebliche Gesundheitsförderung laut Techniker Krankenkasse immer wichtiger.

Mittlerweile werden bei jedem fünften Erwerbstätigen psychische Störungen diagnostiziert. Die Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen stiegen in den letzten vier Jahren um 33 Prozent, die Verordnungsmenge von Antidepressiva sogar um 41 Prozent. (Basis: 3,4 Millionen Erwerbspersonen in 2010) (Quelle: www.aerzteblatt.de & BKK Gesundheitsreport 2010).

Für Unternehmen bedeute das nicht nur sinkende Motivation und sinkende Produktivität, sondern in der Folge auch eingeschränkte Leistungsfähigkeit und lange Ausfallzeiten der betroffenen Mitarbeiter sowie Mehrbelastung der Kollegen und deren Burnout-Gefährdung.

Sie möchten gegensteuern? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten und unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter sehr gerne!

Wir unterstützen Sie bei der Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und bei der Entwicklung einer zukunftsorientierten Personalstrategie.
Wir schulen Ihre Führungskräfte in Seminaren zum gesundheitsorientierten Führen und Mitarbeiter im Bereich der Stressbewältigung und Erhaltung der Leistungsfähigkeit.
Unsere Angebote sind immer an den individuellen Bedarf des jeweiligen Unternehmens orientiert.
Als autorisierter Prozessberater des Förderprogramms „unternehmensWert:Mensch“ unterstützt Norbert Hüge auch kleine und mittelständische Unternehmen dabei, langfristige Personal- und Gesundheitsstrategien zu entwickeln.

Folgen für Unternehmen

Burnout kann für Unternehmen erhebliche Kosten verursachen. Die Folgen von Burnout können sein:

  • Produktionsverlust
  • Lohnausfallkosten
  • Krankentagegeldkosten
  • Langzeitausfälle
  • Mehrbelastung der anderen Teammitglieder und dadurch erhöhte Ausfallgefahr anderer Personen
  • Unruhe und Unsicherheit bei den anderen Mitarbeitenden
  • Belastung der Unternehmenskultur
  • sinkende Identifikation mit dem Unternehmen der verbleibenden Mitarbeitenden
  • Misstrauen
  • enormer Know-How Verlust
  • Imageverlust
  • usw.

Beugen Sie rechtzeitig der Erschöpfung Ihrer Mitarbeiter vor, damit Burnout in Ihrem Unternehmen keine Rolle spielt.

Zahlen & Fakten

Daten und Fakten zur psychischen Gesundheit

  • 2011 wurden bundesweit 59,2 Mio. Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen registriert. Das ist ein Anstieg um mehr als 80 Prozent in den letzten 15 Jahren.
  • Bis zu 13 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland sind nach Schätzungen von Gesundheitsexperten und Krankenkassen von Burnout betroffen
  • Fast zehn Millionen Tage waren Erwerbstätige wegen Burnout-Symptomen in 2010 krankgeschrieben. Das heißt: Rund 40.000 Arbeitskräfte fehlten über das ganze Jahr im Büro oder an der Werkbank, weil sie sich ausgebrannt fühlten.
  • Ein Burnout verursacht nach Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Schnitt 30,4 Krankheitstage pro Jahr.
  • 20% aller Erwerbstätigen erleben Burnout-ähnliche Phasen = jeder 5.
  • Bereits jeder fünfte Arbeitnehmer leidet unter gesundheitlichen Stressfolgen – von Schlafstörungen bis zum Herzinfarkt.
  • Jeder dritte Berufstätige arbeitet am Limit und fühlt sich stark erschöpft oder gar ausgebrannt.
  • Fachleute beziffern den Produktionsausfallkosten und verlorene Bruttowertschöpfung in Deutschland auf rund 71 Milliarden Euro.
  • 41 Prozent aller Neuzugänge zur Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit waren auf psychische Störungen zurückzuführen.
  • Psychische Belastungen sind damit inzwischen Ursache Nummer eins für Frühverrentungen. Das Durchschnittsalter lag bei 48,3 Jahren.

Quelle: TK Gesundheitsreport & KKH-Allianz & WHO & Stressreport Deutschland 2012

Machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft

Unternehmen und Institutionen beraten wir professionell und unabhängig im immer komplexer werdenden und umfassenden Feld der „psychischen Gesundheit“.

Fördermöglichkeiten bei einer Zusammenarbeit bestehen durch folgende Programme:

unternehmensWert: Mensch
unternehmensWert:Mensch ist ein Förderprogramm des Europäischen Sozialfonds (ESF), das kleine und mittlere Unternehmen bei der mitarbeiterorientierten Personalpolitik, Fachkräftegewinnung und Fachkräftebindung unterstützt.

Als autorisierter Prozessberater in den Handlungsfeldern Führung und Gesundheit unterstütze ich Sie gerne.

Wer wird gefördert?

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus dem Bereich der selbständigen Unternehmen, der Angehörigen der Freien Berufe und gemeinnütziger Organisationen (wie Vereine oder Stiftungen)

  • mit 1–249 Vollzeit-Beschäftigten (1–9 in Baden-Württemberg, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen),
  • mit Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland,
  • mit einem Jahresumsatz, der geringer ist als 50 Millionen Euro, oder einer Jahresbilanzsumme, die geringer ist als 43 Millionen Euro,
  • die seit mindestens 2 Jahren bestehen.

Was wird gefördert?
Förderfähige Unternehmen erhalten eine Förderung für externe Beratungsleistung. Die Beratung

  • dauert maximal insgesamt 10 Beratertage,
  • verläuft über einen Zeitraum von 9 Monaten
  • und kostet höchstens 1.000 Euro zzgl. MwSt. pro Tag.

In Abhängigkeit der Zahl der Beschäftigten wird folgender Kostenanteil erstattet:

  • 1–9 Beschäftigte = 80% der Beratungskosten
  • 10–249 Beschäftigte = 50% der Beratungskosten

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier:
http://www.unternehmens-wert-mensch.de/startseite.html

unternehmens-wert-mensch.de

“Offensive Mittelstand”

Die Offensive Mittelstand (https://www.offensive-mittelstand.de) ist das eigenständige Mittelstandsnetzwerk der Initiative Neue Qualität der Arbeit.

Ziele sind unter anderem die Förderung der Handlungsbedingungen für Mittelständler um möglichst vielen Unternehmen zu helfen, wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir helfen Unternehmen, ihre Prozesse präventiv und innovativ zu gestalten sowie gute Arbeitskräfte zu binden und zu gewinnen um auch auf die demographischen Entwicklungen vorbereitet zu sein.

Herr Norbert Hüge informiert Sie gerne über Maßnahmen in seinen Kernkompetenzen und Beratungsschwerpunkten Führung, Unternehmenskultur und Personalentwicklung.

Gerne unterbreiten wir Ihnen, ein auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens individuell zugeschnittenes Angebot und unterstützen Sie, mit unabhängiger Beratung, bei der Entwicklung von Angeboten für Sie und Ihre Mitarbeiter.

Bei Fragen kommen Sie gerne auf uns zu.

Stressmanagement und Burnout-Prävention in Unternehmen: Onlinecoaching „Mentales Stressmanagement“

Kostenerstattung durch die Krankenkassen bis zu 100%, da als anerkannte Präventionsmaßnahme zertifiziert nach §20 SGB-V!

Gesundheit und Leistungsfähigkeit neu definiert – auf allen Unternehmensebenen!

Erstmals ist es möglich, von den wissenschaftlich fundierten Methoden des Mentaltrainings, die im Profisport schon seit langem zum Erfolgsgeheimnis gehören, auch im BGM- und Präventionsbereich in Unternehmen großflächig und nachhaltig die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu fördern: Mit dem einzigartigen, von den Krankenkassen geförderten just ME online Mentaltraining gelingt es auf effektivste Art und Weise, Stressbelastungen und daraus resultierende Gefahren für die Gesundheit nachhaltig zu minimieren!
Und das ist das Besondere: Während herkömmliche Techniken für Entspannung, Leistungssteigerung und Motivation vor allem auf der Verhaltensebene und im Rahmen äußerer Maßnahmen ansetzen, steigt das just ME Mentaltraining dort ein, wo Stressreaktionen entstehen: Im Kopf! Werden dort die richtigen inneren Einstellungen und Denkweisen trainiert und gestärkt, können Stressgedanken und daraus resultierende gesundheitsschädliche Verhaltensweisen an der Wurzel gepackt und von einem neuen Lebensgefühl abgelöst werden.

Kostensparend, effektiv, rein online-basiert und sofort einsetzbar:

Das just ME online Programm „Mentales Stressmanagement“ ist ein innovatives Tool, welches von einem großen Team aus Fachkräften (Geistes‐ und Naturwissenschaftler, Mediziner, Stresstherapeuten, Mentaltrainer) in intensiver Zusammenarbeit entwickelt wurde und auf neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung und einer einzigartigen Kombination mentaler Techniken beruht.

  • Wird von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert, da als anerkannte Präventionsmaßnahme nach §20 SGB-V zertifiziert
  • Sofort und auf allen Unternehmensebenen/für alle Mitarbeiter einsetzbar
  • Überall und jederzeit anwendbar, da rein online basiert
  • Erfordert einen Einsatz von nur wenigen Minuten täglich
  • Hat einen nachhaltigen Effekt, da sich der Trainingszeiten über 3 Monate erstreckt und kann dadurch krankheitsbedingten Ausfällen und Folgekosten vorbeugen
  • Verursacht keine Nebenkosten durch Ausfallzeiten, Seminarlogistik und Spesen
  • Kosten

Das einzigartige Trainingskonzept für die nachhaltige Erhaltung und Steigerung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Die Weltgesundheitsorganisation WHO beschreibt Stress als die größte Bedrohung des 21. Jahrhunderts und macht Stress für mehr als 80% aller Zivilisationskrankheiten verantwortlich. Wenn Menschen in Stress geraten, schaltet ihr Körper in Bruchteilen von Sekunden bis zu 22 schädliche Körperreaktionen. Da das Gehirn maßgeblich sämtliche Körperreaktionen schaltet und steuert, liegt der Schlüssel zu effektivem Stressmanagement und nachhaltiger Burnout- und Krankheitsprävention genau dort. Mit dem 12-wöchigen Online Mentaltraining lernen Menschen, das innere Hamsterrad zu verlassen und sie lernen, wie sie

  • gezielt und nachhaltig die besten Grundlagen für innere Ruhe, Klarheit, Motivation und die Konzentration auf das Wesentliche schaffen.
  • Zudem trainieren sie sich durch das Erlernen neuer innerer Einstellungen systematisch in Richtung Balance, Gelassenheit und Zielfokussierung.
  • Gleichzeitig wird es ihnen so besser gelingen, ihre Ressourcen zielgerichteter einzusetzen,
  • ihre Leistungsfähigkeit zu steigern und
  • praktikable Wege zu finden, Zeit- und Arbeitsaufwand effektiver zu gestalten.

Modern, abwechslungsreich, vielschichtig

Die Teilnehmer erwartet ein fein abgestimmter Coachingprozess in 10 Blöcken, regelmäßiges individuelles Mentaltraining, ein Erfolgstagebuch, Wochenpläne sowie jede Menge weiterer Features wie Videos, Praxistipps, Methoden und Anleitungen für den Alltag. Es ist geeignet für alle berufstätige Altersgruppen, Vorkenntnisse sind nicht nötig.
Nutzen Sie die Potentiale des Mentaltrainings und sprechen Sie uns gern an, wenn Sie diese nachhaltige und ökonomisch effiziente Möglichkeit für die effektive Steigerung der Mitarbeitergesundheit auch in Ihrem Unternehmen einbringen möchten!

So gelangen Sie ins Training:

Burnout Prävention

Faktoren, die auf die psychische Gesundheit wirken, gibt es viele. Diese können sowohl im Privaten des Menschen als auch im Unternehmen liegen. Folgendes Schaubild dient der Orientierung im Arbeitsumfeld.

Stellschrauben psychischer Gesundheit

Stellschrauben psychischer Gesundheit


Zu den Themen Stress, Erschöpfung und Burnout können wir Ihnen sowohl individuell als auch institutionell ein maßgeschneidertes Programm zur Gesundheitsförderung anbieten.

Wir bieten:

  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in Unternehmen
  • Wissenschaftlich anerkannte Testreihen mit persönlicher und individueller Auswertung
  • Burnout-Prophylaxe für Männer und Frauen
  • Unterstützung während oder nach einem Burnout
  • Führungskräfte-Coaching
  • Einzel-Coaching
  • Vorträge, Seminare und Workshops zur Burnout-Prophylaxe individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt

MILD Baukasten

Mit dem MILD – Baukasten können Sie selbst bestimmen, welche Maßnahme Sie in Ihrem Unternehmen durchführen und mit welcher Sie beginnen möchten. Für weitere und individuelle Informationen für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation sprechen Sie uns bitte an. Wir freuen uns auf Sie!

MILD-Baukasten


Ergebnisse wissenschaftlicher Studien

  • Von 14 Studien zu verschiedenen Gesundheitsförderungsprogrammen berichten alle, dass die Maßnahmen eine Reduktion der Abwesenheit bewirken.
  • Die Reduktion der Fehlzeiten liegt bei 12% bis 36%.
  • Kosten-Nutzen-Verhältnisse liegen je nach Ansatz bei 1:2,5 bzw. 1:10.
  • Das heißt: Für jeden investierten Euro in präventive Maßnahmen (z.B. Schulungen zum Thema “Burnout” und “Burnout-Prophylaxe”) liegt die Ersparnis für Unternehmen bei bis zu 10,00 EUR.
  • Nicht zu vergessen ist der Wettbewerbsvorteil gegenüber Marktteilnehmern in Bezug auf Mitarbeitergewinnung im Hinblick auf die demographische Entwicklung in Deutschland und den Fachkräftemangel.

(Quelle: IGA-Report 3)

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz

Sie möchten in Ihrem Betrieb eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung durchführen oder sind gerade in den Planungen dazu?

Im September 2013 wurde das Arbeitsschutzgesetz angepasst und seither sind Unternehmen per Gesetz dazu verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung zu den psychischen Belastungen am Arbeitsplatz durchzuführen. Psychische Belastungen sind in gleicher Weise zu beurteilen und mit Maßnahmen zu minimieren wie körperliche Belastungen. Denn psychische Belastungen sind inzwischen zur wichtigsten Herausforderung für viele Unternehmen geworden und die wirtschaftlichen Auswirkungen sind enorm.

Stellen auch Sie sich folgende Fragen: Wie muss man bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen vorgehen? Was muss ich beachten, damit die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind? Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es überhaupt? Und wie wird die Gefährdungsbeurteilung umgesetzt?

Wir unterstützen und begleiten Sie in der Vorbereitung, Planung und Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen.

Unser Netzwerk besteht unter anderem aus Arbeitsschutzbeauftragten, Trainern und Beratern aus den verschiedensten Bereichen, sowie Medizinern und Arbeits- und Organisationspsychologen, so dass wir Maßnahmen bedürfnisgerecht ableiten und umsetzen können.

Gerne unterbreiten wir Ihnen, ein auf die Belange Ihres Unternehmens individuell zugeschnittenes Angebot und unterstützen Sie, mit unabhängiger Beratung, bei der Entwicklung von Angeboten für Sie und Ihre Mitarbeiter.

Für kleine und mittelständische Unternehmen gibt es Fördermöglichkeiten.

Bei Fragen kommen Sie gerne auf uns zu.

Copyright 2014 Münchener Institut für lösungsorientiertes Denken